FAQ


1. Meine Dokumente und mein Handy wurden von der Polizei einbehalten. Ist das legal und wie bekomme ich diese Gegenstände wieder zurück?

Nach §48 Abs.3 AufenthG ist der Geflüchtete verpflichtet, Dokumente zur Feststellung seiner Identität/Staatsangehörigkeit der Behörde (BAMF) zu überlassen, damit eine mögliche Rückführung nicht gefährdet wird. Kopien der Dokumente können jederzeit verlangt werden. Nach der Erteilung eines Aufenthaltstitels als auch vor der freiwilligen Ausreise oder der Abschiebung werden die Papiere wieder zurück gegeben. Handybeschlagnahmung durch die Polizei ist nur rechtens, wenn ein Verdacht von strafbaren Handlungen wie z.B. die illegale Einreise vorliegt (Rekonstruktion von Fluchtrouten, Ausmachen von Schleusern). In diesem Fall sollten die Geflüchteten Akteneinsicht bei der Polizei beziehungsweise der Staatsanwaltschaft beantragen und sicherstellen, dass sie ihr Handy wieder bekommen (die Polizei muss dann eine Kopie der Simkarte machen und das Handy wieder frei geben). Handyeinzug ist keine ausländerrechtliche Aktion sondern eine strafrechtliche. Das heißt, die BAMF oder andere Behörden dürfen Handys weder einbehalten noch einsehen.


2. Wie kann ich meine Familie nach Deutschland bringen?

Familiennachzug nach Art des Aufenthaltsstatus
Wenn ein Geflüchteter als Aylberechtigt in Deutschland anerkannt (§ 25 Abs.1&2 ) ist, können Ehegatte als auch minderjährige Kinder nachgeholt werden.

Familienzusammenzusammenführung während des Asylprozesses
Innerhalb des Dublinraums ist eine Familienzusammenführung während des Asylprozesses möglich. Das Land, in dem bereits ein Familienangehöriger den Schutz beantragt hat oder bereits anerkannt ist, ist zuständig für die Zusammenführung.

Anerkannte Syrische Geflüchtete
Anerkannte syrische Geflüchtete haben einen Rechtsanspruch auf Familiennachzug. Ein Problem kann die lange Bearbeitungszeit und eventuelle Schwierigkeiten des Nachweises über die Familienzugehörigkeit der „Dagebliebenen“ darstellen. Familienzusammenzusammenführung während des Asylprozesses Innerhalb des Dublinraums ist eine Familienzusammenführung möglich. Das Land, in dem bereits ein Familienangehöriger den Schutz beantragt hat oder bereits anerkannt ist, ist zuständig für die Zusammenführung (außer UMF).

Downloads


Die Fragen der Erstanhörung

Eine der ersten Stationen im Asylverfahren ist die Erstanhörung. Sie ist zugleich auch die wichtigste. Im Wesentlichen wird aufgrund der Ergebnisse dieser Anhörung entschieden, wer in Deutschland Asyl bekommt und wer nicht. Die Fragen die gestellt werden stehen hier in verschiedenen Sprachen zum Download zur verfügung.